asdcasdc

Die Jagd ist ein Handwerk, welches viel Wissen, Sachverstand und ständige Praxis erfordert.
Wir kooperieren mit der professionellen Jagdschule „JAGEN LERNEN“ im Saarland. Nach einer soliden und kompakten Ausbildung erfolgt das Praxisjahr in einem Revier hier im Taunus. Dies bedeutet schnelle Integration der Jungjäger in die Jägerschaft, was sehr wichtig ist. Termine können beim Obmann für Jungjäger erfragt werden.
Wolfgang Kopiske, Weilrod-Hasselbach, Tel. 06083-28346

Beute-1Die Arbeit mit dem ausgebildeten Jagdhund im Revier ist Verpflichtung dem Tierschutz gegenüber.
Je nach Interesse und Meldung werden individuelle Lehrgänge durch unseren Obmann für Kynologie vermittelt (siehe Kontaktseite).

Reh-im-Schnee-X-1Informationsvorträge zu aktuellen wildbiologischen und jagdpolitischen Fragen.
Themen wie z.B. die Entwicklung der Wildschweinpopulation, tiermedizinische In-formationen über die Schweinepest, Rotwildbewirtschaftung, Fütterungsproblematik im Winter stehen immer aktuell auf unserem Programm. Vorsprung im Wissen ist uns Verpflichtung.

SStand-1Hilfestellung beim jagdlichen Übungsschießen auf dem vereinseigenem Schießstand. Wir betrachten den guten und geübten Schuß als unabdingbare Voraussetzung für die waidgerechte Ausübung der Jagd. Dafür unterhalten wir mit großem finanziellem Aufwand einen eigenen Schießstand mit erfahrener Besatzung. Zwei 100 m Kugelbahnen und ein kombinierter Stand für den ‚laufenden Keiler‘ oder Kipphasen (hier im Bild) stehen den Jungjägern und Mitgliedern jeden Sonntagvormittag zur Verfügung. Motto: keine Schlumpschüsse mehr!

Jagdscheinkurse: Bitte kontaktieren Sie bei Interesse unseren Vorsitzenden Klaus Pöhlmann, Tel. 06081-13225, oder Wolfgang Kopiske, Tel. 06083-28346 sie helfen Ihnen gerne weiter und erläutert die Möglichkeit unterschiedlicher Kurse. Weiter unten können Sie ein Infoblatt der Jägervereinigung Usingen e.V. zu Jagdscheinlehrgängen als pdf Datei ausdrucken.

Jagdscheinlehrgang – Info